Großes Interesse an Entwicklung des Gewerbeparks

09.11.2021

Rund 150 Bürgerinnen und Bürger kamen zur gemeinsamen Informationsveranstaltung von EGE und Verdion am 26.10.2021 in der Begegnungsstätte Niederkrüchten. In Vorträgen und an Infoständen konnten sie sich über die Planungen informieren und Fragen stellen.

 

Bürgermeister Karl-Heinz Wassong eröffnete die Veranstaltung und hieß Verdion, vertreten durch den Deutschland-Geschäftsführer André Banschus und Projektleiter Marc Haverkamp, in Niederkrüchten willkommen. Zum ersten Mal nach Unterzeichnung der Kaufverträge stellte sich Verdion an diesem Abend den Niederkrüchtenerinnen und Niederkrüchtenern persönlich vor. Das begrüßte auch Landrat Dr. Andreas Coenen. Er betonte in seiner Begrüßung die vielzähligen Chancen des Projekts – nicht nur im Sinne der regionalen Wirtschaftskraft, sondern auch für eine positive gesellschaftliche Entwicklung. Andere Kommunen beneideten den Kreis Viersen um das enorme Potenzial.

Warum Verdion der richtige Partner ist, dieses Potenzial zu heben, erläuterte die EGE-Geschäftsführung in ihrem Überblick über den Vermarktungsprozess. Verdion habe im Bieterverfahren mit seiner breiten Expertise aus ähnlichen Projekten sowie durch sein nachhaltiges Konzept für den Gewerbepark in Niederkrüchten-Elmpt überzeugt. Jetzt gehe es darum, das Konzept in die Umsetzung zu bringen.

Dazu legte Verdion-Geschäftsführer Banschus in seiner Präsentation bereits einen groben Zeitplan vor. Insgesamt erfolge die Entwicklung des Gewerbeparks über die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre Schritt für Schritt. Der erste Meilenstein dazu sei das Aufstellen eines Bebauungsplans durch die Verwaltung ab dem nächsten Jahr. Ab 2024 solle dann mit bauvorbereitenden Maßnahmen begonnen werden. Welche Unternehmen letztendlich im Gewerbepark einziehen, ist noch offen. Banschus gab durch einige Projektbeispiele jedoch einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten
– von Produktionsstätten für Fahrräder über Logistik-Immobilien bis hin zu integrierten Konzepten
mit Büros, Produktion und Forschung.

Das Planungskonzept wurde von vielen Bürgerinnen und Bürgern auch im zweiten Teil der Veranstaltung angesprochen. Im persönlichen Austausch informierten Vertreter von EGE, Verdion sowie weitere Experten über Planungsprozess, Zeitplan, Flächen für regionale Unternehmen, das Thema Nachhaltigkeit und das in Erarbeitung befindliche Mobilitätskonzept für Niederkrüchten. Viele nutzten die Gelegenheit, um direkt ins Gespräch zu kommen und ihre Fragen zu stellen. Wichtige Themen dabei waren der Verkehr und die Auswirkungen auf die lokale Infrastruktur.

Die Planung zu diesen Themen wird sich in der kommenden Zeit immer weiter konkretisieren. Über die Fortschritte im Prozess wollen EGE und Verdion regelmäßig berichten. Interessierte können sich laufend auf dieser Website sowie auf der Seite von Verdion informieren: www.javelinpark-elmpt.de. Außerdem steht weiterhin das kostenlose Bürgertelefon zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung: 0800 2844562.